Neues für Segler Januar 2019

Griechenland:

Segeln in griechischen Gewässern ist ab 2. April 2019 nicht mehr gratis.

Die griechische Regierung hat Ende 2018 die Erlasse für die Gesetze (Te.P.A.I) verabschiedet, um Steuern für Boote in griechischen Gewässern zu erheben. Zur Zeit muss beim Einklarieren bei der Hafenpolizei oder dem Zoll der Betrag entrichtet werden. Ab April soll auch die On-line Bezahlung möglich sein.

Die Gebühren sind wie folgt:

LOA

/mth

/year

7 – 8 m

16

192

8 – 10 m

25

300

10 – 12 m

33

396

> 12 m

8 * (m LOA)

 

Frankreich:

Hier wird über eine Eco-Steuer nachgedacht. Diese soll, ähnlich wie bei der Recycling Gebühr für Elektrogeräte, für die Entsorgung der Boote erhoben werden. Derzeitig wird von einer Jahresgebühr ausgegangen, die zusätzlich zu der Jahressteuer für Schiffe unter französischer Flagge erhoben werden soll.

Neues für Segler Februar 2019

Gute Neuigkeiten für Automatikwesten:

  • es ist ab 2019 erlaubt alle Grössen auf Flugreisen mitzunehmen.
  • aber
    • die CO2 Patronen müssen in das aufgegebene Gepäck
    • Patronen sollten aus der Weste entfernt werden.
    • 2 Patronen pro Person sind erlaubt.



Neues für Segler März 2019
Die neue Version der App für das Routenplanen easyRoute ist on-line im Menu Applikationen.
Neu:
eine erstellte Route kann auf dem Computer gespeichert werden und später zum Editieren wieder hochgeladen werden.
Die gerechneten Details der Route können als PDF gespeichert werden.



Neues für Segler April 2019

GPS Neustart am 6. April 2019

Das GPS Netz wurde am 6. Januar 1980 für die US Air Force in Betrieb genommen. Es stützt sich auf 24 erdumkreisende Satelliten, um Längen- Breiten- und Höhenmessungen zu liefern. Zusätzlich sendet GPS auch ein äusserst genaues Zeitsignal über die zahlreichen Atomuhren an Bord der Satelliten. Die Zeitsignale sind für die meisten Anwendungen, welche GPS benutzen, unverzichtbar.

Da die Rechner der GPS Satelliten eine 10 bit Kodierung für die Anzahl der Wochen benutzen, müssen die Zähler nach 1024 Wochen (2^10), was 19 Jahren entspricht, zurückgesetzt werden. Der erste Neustart fand am 21. August 1999 statt. Deswegen erfolgt der nächste am 6. April 2019.

Für einige ältere GPS Empfägner könnte das möglicherweise zu einem Synchronisationsverlust mit anderen Systemen führen und falsche Positionsdaten erzeugen.

Deswegen sollten Sie vor der nächsten Ausfahrt kontrollieren, ob Ihre Instrumente das richtige Datum anzeigen.